Christian Sprengel ist Neue Bult-Champion

(28.12.2008/wis) Vor zwei Wochen auf der gemeinsamen Weihnachtsfeier von Rennverein und Norddeutscher Besitzervereinigung konnte der Neue Bult-Champion der Trainer noch nicht geehrt werden, da es zwischen Hans-Jürgen Gröschel und Christian Sprengel mit 28 Siegen einen Gleichstand gab. Heute, am letzten Renntag des Jahres auf der Dortmunder Sandbahn, untermauerte Sprengel eine großartige Saison mit einem Sieg und avanciert damit zum Schluss doch noch zum alleinigen Titelträger der Neuen Bult. Und es war erneut Stall Kronsbergs Running Ernie, der für einen wichtigen Punkt für Christian Sprengel sorgte. Mit der Art und Weise seines Sieges verblüffte der vierjährige Wallach die Turfwelt bereits zum dritten Mal in Folge. Während der Eden Rock-Sohn bei seinen letzten beiden Siegen im Ausgleich III auf Sand mit hochüberlegenen 16 Längen und überlegenen 10 Längen zu glänzen wusste, war es heute für den Wallach im Ausgleich II erneut ein Spaziergang. Lennart Hammer-Hansen hatte mit dem 22:10 Favoriten am Ende einen überlegenen 6 Längen-Vorteil herausgearbeitet, der den 29. Saisonerfolg für Christian Sprengel bedeutete.

Das vierte Geld verdiente die heiße 17:10 Favoritin Tomato finish , die Christian Sprengel im Ausgleich IV über 1200 Meter unter Lennart Hammer-Hansen aufgeboten hatte. Ohne Geldpreis ging dagegen an diesem Nachmittag Terra Directa als achte aus.

Harald Grubes Le Berlin verdiente in einem EBF-Rennen unter Manuela Murke das dritte Geld.

Noch besser konnte Stefan Wegners Super Eagle in einem Altersgewichtsrennen abschneiden. Hinter dem leichten Sieger Mharadono belegte der Wegner-Schützling unter Lennart Hammer-Hansen den zweiten Platz. Keine Akzente konnte Wild Bill Tracey im Ausgleich IV für dreijährige und ältere Pferde als Achter setzen.