Ever a Lady erste hannoversche Sandbahn-Siegerin 2010/2011

(21.11.2010/wis) Bei ihrem dritten Start unter Regie von Neue Bult-Trainer Christian Sprengel konnte Stall Happy Hours Ever a Lady am Samstag in Dortmund auf der Sandbahn gleich einen Sieg einfahren.

Die vierjährige Pentire-Tochter hatte sich bereits durch einen zweiten Platz in Baden-Baden deutlich angekündigt und zuletzt als 20:10-Favoritin in Leipzig mit einigem Abstand einen vierten Platz belegt. Erneut war Ever a Lady am Samstag als Favoritin ins Rennen gegangen (32:10), konnte dieses Mal ihrer Favoritenrolle aber gerecht werden. Was sich so einfach anhörte kam allerdings unter Mithilfe einer Entscheidung der Stewards zustande. Denn eigentlich hatte Septem Maria aus dem Stall von Sarah Weis als Siegerin den Zielpfosten passiert, zuvor aber Ever a Lady und Jobst Overbecks Senara so entscheidend behindert, dass der Rennleitung nicht anderes übrig blieb, als die ursprüngliche Siegerin auf den dritten Platz zurückzusetzen und Ever a Lady als Siegerin hochzuziehen.

Für Christian Sprengel bedeutete dieser Erfolg den 34. Saisontreffer, wovon 4 Siege im Ausland zustande kamen.

Einen zweiten Platz belegte Kar Demmes Schimmel Le Berlin hinter dem heißen 12:10-Favoriten King of Sydney aus dem Quartier von Mario Hofer. Ins Geld lief auch Hans-Jürgen Gröschels Foreign Hill aus dem Zweijährigen-Jahrgang unter Jozef Bojko als Dritter und 332:10-Außenseiter.