Irischer Trainer John Joseph Murphy mit kopfstarkem Lot

(24.10.2013/wis) Mit einem kopfstarken Lot wird am Sonntag beim Saisonfinale auf der Neuen Bult der irische Trainer John Joseph Murphy vertreten sein.

Der 52-jährige Coach von der grünen Insel hat gleich ein halbes Dutzend Kandidaten Richtung Langenhagen verladen lassen. Dabei handelt es sich um Ostend Girl und Queen of Norway, die den Großen Preis der Mehl-Mülhens-Stiftung bestreiten werden, Nini Ok im Großen Preis der Besitzervereinigung, sowie um Sabaidee, Kiss Goodnight und Skimming Stone, die sich im Großen Campanologist-Preis an der Startstelle einfinden werden. Murphy, trainierte bisher knapp 140 Sieger. Darunter über Sprünge so gute Pferde wie Newmill, der es u.a. zum Titel Champion Two Mile Chaser of 2006 in Irland und Großbritannien brachte, oder Pout, der sich ebenfalls in den großen Hindernisrennen in Irland und England auszeichnen konnte. Auf der Flachen wäre John Joseph Murphy 2008 aber fast sein größter Triumph gelungen, als die von ihm trainierte Stute Tuscan Evening nur denkbar knapp an einem Erfolg in den irischen 1,000 Guineas auf dem Curragh vorbeischrammte. Als große Hoffnung am Stall gilt aktuell der Zweijährigevertreter Big Time, mit dem man im kommenden Jahr klassischen Lorbeer ansteuern will.