Baden-Baden: Brümmerhofer Sieg durch Sugar Free – viele Platzgelder für die hannoversche Trainingszentrale

(23.10.2016/wis) Mit einem Sieg und einer ganzen Reihe von Platzgeldern ging am heutigen Sonntag für die Hannoveraner das zweitägige Sales & Racing Festival in Baden-Baden zuende.

Am Freitag konnte Hans-Jürgen Gröschel zwei Platzgelder einfahren: Im Ausgleich II über 2200 Meter kam Silicon Valley aus dem Stall Bergholz unter Ian Ferguson auf den dritten Platz. Nur eine halbe Stunde zuvor hatte Beau Reve im Ausgleich II über 1400 Meter als Fünfter den Zielpfosten passiert, und damit das letzte Platzgeld kassiert. Im Sattel saß ebenfalls Ian Ferguson.

Der einzige Meetingssieg für die Hannoveraner kam durch Gestüt Brümmerhofs Sugar Free im Ausgleich III über 1200 Meter zustande. Die dreijährige Exceed and Excel-Tochter aus dem Quartier von Dominik Moser konnte sich unter Oliver Wilson sicher mit einer dreiviertel Länge gegen die beiden Außenseiter Dragoslav (Wilfried Schütz/Mikki Cadeddu) und Chantilly (Hans-Jürgen Gröschel/Ian Ferguson) behaupten. Sugar Free notierte am Toto 50:10.   

Im Ausgleich II über 1800 Meter unterlag der vierjährige Wallach Itobo (Hans-Jürgen Gröschel/Ian Ferguson) nur denkbar knapp Sir Bibi (Andreas Suborics) aus dem Quartier von Lennart Hammer-Hansen. Der zweite Gröschel-Vertreter, Stall Widukinds Redesert (Stephen Hellyn), wurde in diesem Rennen Vierter.

Noch knapper ging es eine halbe Stunde danach im Ausgleich I über 2200 Meter zu. Hier unterlag Christian Sprengels Sweet Thomas (Filip Minarik) nach einer Kampfankunft lediglich mit einem Hals gegen Sarah Steinbergs Be Famous aus dem Stall Salzburg.   

Im Ausgleich III über 2400 Meter Steherdistanz waren es dann wieder zwei Pferde aus dem Stall von Hans-Jürgen Gröschel, die sich mit den Plätzen vier und fünf die letzten Gelder sichern konnten: dabei handelte es sich um Escobar (Stephen Hellyn) und Elbflorenz (Ian Ferguson).