Erster Saisonsieg für Sprengel – Boscaccio marschiert Richtung Derby

(27.03.2016/wis) Auch bei seinem zweiten Lebensstart behielt Christian Sprengels Boscaccio eine weiße Weste.

Nachdem der Mount Nelson-Sohn im vergangenen Jahr bei seinem Lebensdebüt auf seiner hannoverschen Heimatbahn eine Zweijährigen-Prüfung gewann, zählte er zu den Mit-Favoriten für das diesjährige Blaue Band. Dieser Favoritenstellung  wurde er bei seinem heutigen Auftritt in Berlin-Hoppegarten vollauf gerecht.

Zu Beginn des Einlaufs stelle Boscaccio die Weichen früh auf Sieg und schüttelte seine Gegner Moonshiner (Filip Minarik) und Digitalis (Robin Weber) im Laufe der letzten 300 Meter regelrecht ab. Am Ende notierte der Zielrichter „überlegen 6 Längen" auf seinem Richterzettel. Am Toto gab es 18:10. Im Sattel saß Dennis Schiergen, der von Christian Sprengel frühzeitig für die komplette Saison als Partner von Boscaccio gebucht wurde. Sollte alles nach Plan laufen, wird Schiergen somit auch im Blauen Band der Partner des Hengstes sein.

Im letzten Rennen der Karte konnte sich Christian Sprengel noch über einen zweiten Platz von Saldaria (Alexander Pietsch) freuen, die im Ausgleich III über 1400 Meter lediglich den Ittlinger 27:10-Favoriten Finch Hatton (Andreas Helfenbein) aus dem Quartier von Ferdinand Leve vor sich dulden musste.

Die Plätze vier und fünf belegten die beiden Gröschel-Vertreterinnen Lady Mac Ben (Wladimir Panov) und Philippa (Andreas Suborics) in einem Stutenrennen über 1800 Meter für den Dreijährigen-Jahrgang.