Brümmerhoferin Sugar Free siegt in Mülheim

(17.07.2016/wis) Ihren Sieglosenstatus konnte am Samstag bei der Rennveranstaltung in Mülheim a.d. Ruhr Gestüt Brümmerhofs Sugar Free ablegen.

Nach dem die dreijährige Exceed and Excel-Tochter bereits bei ihrem Lebensdebüt vor Monatsfrist in Krefeld als Zweite eine gute Figur abgeben konnte, ist ihr heute der erste Karrieretreffer gelungen. In einem Sieglosenrennen für die Dreijährigen setzte sich Sugar Free unter Filip Minarik leicht mit zweieinhalb Längen gegen den Auenqueller Daring Lion (Jens Hirschberger/Alexander Pietsch) und den Grewe-Schützling Egara (Marvin Suerland) durch. Für Neue Bult-Trainerin Melanie Sauer bedeutete der Treffer Saisonsieg Nummer sieben.

Bei der Sonntag-Veranstaltung auf dem Düsseldorfer Grafenberg ging das Team von Melanie Sauer ebenfalls nicht leer aus. Zwar reichte es zu keinem Sieg, aber Stall Hindenburg Klassiks Si Signora sicherte sich in einem Dreijährigen-Sieglosenrennen über die Meile unter Stalljockey Filip Minarik das dritte Platzgeld.

Nichts zu holen gab es dagegen für Gestüt Brümmerhofs Waldpark in der zur Gruppe II zählenden Meilen-Trophy. In dem mit 70.000 Euro dotierten Rennen belegte der fünfjährige Shamardal-Sohn im Sechserfeld nur den fünften Platz. Filip Minarik hatte mit Waldpark von Beginn an die Spitze gesucht, wurde dann im Einlauf allerdings von der Konkurrenz überlaufen. Dennoch brachte der fünfte Platz noch eine Börse von 2.500 Euro mit sich. Der Sieg ging an den italienischen Gast Kaspersky, der von Umberto Rispoli geritten wurde (31:10). Dahinter folgten der 26:10-Favorit Pas de Deux (Yasmin Almenräder/Ian Ferguson), Drummer (Peter Schiergen/Andrasch Starke) und Diplomat (Mario Hofer/Andreas Suborics).

Besser lief es für  Hans-Jürgen Gröschels Beau Reve (Wladimir Panov) im mit 10.000 Euro dotierten Ausgleich II über 1400 Meter: Platz zwei war das Resultat.