Sweet Thomas Zweiter in Mons – Iquitos auf dem Luftweg nach Japan

(15.11.2016/wis) Christian Sprengels Wittekindshofer Sweet Thomas absolvierte am Montag einen Start in einem Altersgewichtsrennen über 2100 Meter im belgischen Mons.

In dem mit 6.400 Euro dotierten Rennen belegte der vierjährige Dylan Thomas-Sohn als 29:10-Favorit unter Filip Minarik den zweiten Platz. Der Sieg ging überraschender Weise an den von Erika Mäder aufgebotenen 101:10-Außenseiter Kreuz As mit Andreas Helfenbein im Sattel.

Derweil befindet sich Hans-Jürgen Gröschels Iquitos bereits auf dem Luftweg in Richtung Japan. Der Adlerflug-Sohn wird in Tokio am 27. November den mit umgerechnet 5.000.000 Euro dotierten Japan-Cup bestreiten. Sicher ist dem Stall Mulligan als Eigner des Hengstes eine Antrittsprämie in Höhe von 100.000 Euro. Insgesamt werden im Japan-Cup 10 Platzgelder ausgeschüttet.