Vorschau

Renntag 08. Juli 2017



Früher Start ins Jubiläumswochenende

Auf den Tag genau wird der Hannoversche Rennverein am Samstag, 8. Juli 150 Jahre alt. Auch wenn der große Jubiläumsrenntag am Sonntag stattfindet, liegt es nahe, exakt an diesem Tag Pferderennen zu veranstalten. Der Renntag in Kooperation mit dem französischen Wettanbieter PMU und mit Unterstützung privater Sponsoren aus dem Kreis der Mitglieder des Hannoverschen Rennvereins beginnt bereits um 11:00 Uhr.

Die Besucher haben freien Eintritt, können im Ambiente der jubiläumsgeschmückten Rennbahn sieben Galopprennen genießen. Jockeygrößen wie Andrasch Starke, Eduardo Pedroza, Daniele Porcu und Andreas Helfenbein sind in Aktion. Auch Maxim Pecheur, der aktuelle Derbysiegreiter mit dem Röttgener Windstoß, wird in den Rennsattel steigen.

Im Mittelpunkt steht der Jubiläumspreis der Mitglieder und Förderer des Hannoverschen Rennvereins e.V, ein mit 12.000 Euro dotierter Ausgleich II über 1.750 Meter. In diesem Rennen sind drei auf der Neuen Bult trainierte Pferde am Start: Saxone (Jockey: Marco Casamento) und All Win (Filip Minarik) werden von Hans-Jürgen Gröschel vorbereitet, Nevio (Wladimir Panov) von Dominik Moser. Nevio und All Win sind groß in Schwung und könnten das Rennen unter sich ausmachen.

Insgesamt kommen in den sieben Rennen 73 Rennpferde an den Start. Die gut besetzten Rennen lassen auf lohnende Quoten hoffen.

Für die kleinen Besucher baut der Rennverein ein schönes Kinderland mit Hüpfburg und Riesenrutsche sowie das elektronische Rennpferd „Mister Ed“ auf.

Die Veranstaltung beginnt um 11:00 Uhr, das erste Rennen startet um 11:35 Uhr, das letzte der sieben Rennen um 14:35 Uhr.