Nachschau

Renntag 08. Juli 2017



Tag 1 des Jubiläumswochenendes: Diamond Daisy gewinnt das Hauptrennen

Auf den Tag genau wurde der Hannoversche Rennverein am heutigen Samstag 150 Jahre alt. 3.100 Zuschauer besuchten bei freiem Eintritt den passend terminierten ersten von zwei Renntagen am Jubiläumswochenende auf der Neuen Bult.

Im Mittelpunkt der Sieben-Rennen-Karte stand der Jubiläumspreis der Mitglieder und Förderer des Hannoverschen Rennvereins e.V., ein mit 12.000 Euro dotierter Ausgleich II über 1.750 Meter. Es gewann mit einer offensiven Taktik die von Ferdinand Leve in Warendorf trainierte Stute Diamond Daisy mit Spitzenjockey Andrasch Starke vor Dingo und dem Niederländer Nadelwald. Die lokalen Hoffnungsträger Nevio, All Win und Saxone blieben ohne Möglichkeiten.
 
Für den einzigen Heimsieg sorgte im Göddert Sybrecht Erinnerungsrennen die von Christian Sprengel trainierte Event Air. Die zweite Tagesprüfung, das Inambari-Rennen, gewann Footloose aus dem Stall von Toni Potters in Großenkneten. Es war der 100. Sieg für den Coach seitdem er im Jahr 2008 in die Karriere startete.

Dieser Renntag war eine Kooperation mit dem französischen Wettanbieter PMU. Der Umsatz betrug 80.442,40 Euro.

Weiter geht es am Sonntag mit den Jubiläumsfeierlichkeiten, Live Acts, einem umfangreichen Kinderprogramm sowie natürlich tollem Galopprennsport. Ab 12:00 Uhr wird in der Garden Lounge mit vielen Ehrengästen das Jubiläum zelebriert.