Rennbahn

Baubeginn der Galopprennbahn war im Mai 1970. Die Eröffnung fand am Himmelfahrtstag, dem 31. Mai 1973 statt.

Die Gesamtfläche des Rennbahnareals umfasst 73 Hektar. Das Geläuf besteht aus einer 30 Meter breiten und 1800 Meter langen Flachbahn mit Linkskurs. Beide Bögen sind überhöht und weisen einen weiten Radius auf. Die Zielgerade ist 450 Meter lang.

Auf der Tribüne gibt es 1724 Sitz- und 152 Logenplätze. Das Panorama-Restaurant bietet über 150 Gästen Platz.

Der Trainingsbereich besteht aus sechs großen Stallkomplexen mit jeweils 25 Boxen und darüber liegenden Wohneinheiten für Trainer und Personal. Die gesamte Boxenkapazität auf der Neuen Bult umfasst 200 Boxen. Auswärtige Pferde werden an Renntagen im Gastboxenbereich untergebracht. Zum Trainingsareal gehören zwei Sandbahnen. Die große Sandbahn im Innenraum des Geläufs sowie eine separate kleine Sandbahn in unmittelbarer Nähe zum Stallbereich. Auch ein Sprunggarten sowie eine Reithalle zählen zu den Einrichtungen, die von den Trainern frequentiert werden können.